Lavendel (Lavendula officinalis)

Heilpflanze, Küchenkraut, Wellnesspflanze, Liebespflanze und vieles mehr

Rieche ich in meinem Garten Lavendel, muss ich an Südfrankreich mit seinen ausgedehnten Lavendelfeldern denken. Die gesamte Region duftet nach Lavendel und ist jetzt im Juli lavendelfarben. Ein Erlebnis für Auge, Nase und Gaumen.

Lavendelfeld im Sonnenuntergang

Lavendeltraum

Heidemarie Opfinger

Blau soweit das Auge reicht.
Warme Luft über endlose Felder streicht.
Zart und warm strömt es hervor.
Düfte steigen betäubend empor.

Schwirrende Bienen, summende Hummeln
Sich über den Duftfeldern tummeln.
Mit Pollen und süßem Nektar beladen
Kehren sie heim in ihren Schragen.

Blütensammler kommen mittags daher,
Schneiden die blauen Ähren schwer.
Dann trocknen sie in lauer Luft,
Geben unseren Schränken und Laden Duft.

Andere wandern in Gläser hinein,
Übergossen mit viel Alkohol rein.
Sie destillieren in Wärme und Licht,
Geben ab die zarten Öle – welch Gedicht.

Feine Damen trugen das Tüchlein wohl
Benetzt mit den Düften am Busen voll.
Oma kannte es als Lavendel Uralt.
Ich erinnere gerne ihre Gestalt.

Heute schnitt ich die blauen Blüten,
Damit sie mir den Schlaf behüten.
Als zartes Gewürz in Salat oder Tee
Sei mir gegrüßt Lavendelfee

 

Lavendelduft beruhigt, reinigt und wirkt auf vielfältige Weise heilsam auf uns Menschen.

Lavendel ist eine meiner liebsten Heilpflanzen mit breitem Wirkspektrum. Er wirkt antibakteriell, antiviral, antimykotisch (z.B. gegen Hautpilz und Nagelpilz), entzündungshemmend, galletreibend, durchblutungsfördernd, blähungswidrig, harntreibend, pflegend und beruhigend.

Er ist in meinem Garten nicht nur wegen seines wohltuenden Duftes und seiner Schönheit, sondern auch wegen seiner Eigenschaft Schädlinge abzuwehren und Insekten wie Bienen und Schmetterlinge anzuziehen, ein gern gesehener Gast. Die größte Wirkstoffkonzentration findet sich im ätherischen Lavendelöl, was ihm eine zentrale Rolle in der Aromatherapie sichert.

Lavendel mit Schmetterling

Lavendelblüten wirken beruhigend bei nervös bedingten Unruhezuständen, Eischlafstörungen und Kreislaufbeschwerden. Außerdem hilft Lavendel bei funktionellen Oberbauchbeschwerden, Atemwegserkrankungen und rheumatischen Beschwerden. Eine neue Studie konnte zeigen, dass Lavendelöl gegen Schmerzen und Erschöpfung nach der Entbindung mit Erfolg eingesetzt werden kann.

Auch bei Spannungskopfschmerzen und Migräne hat sich Lavendel als Heilpflanze bewährt.

Lavendel Duftsäckchen

Für die, die mehr über die Biochemie wissen möchten

Die beruhigenden Eigenschaften des Lavendels entstehen durch die enthaltenen Monoterpene, die die Aktivität der Rezeptoren und Kanäle in Biomembranen verändern. Dabei wirken Linalool und Linalylacetat als Calciumantagonisten an speziellen Calciumkanälen der Nervenzellen. Sie drosseln den Einstrom von Calciumionen in die Nervenendigungen, dadurch wird die Ausschüttung erregender Neurotransmitter wie Noradrenalin und Serotonin gebremst. So entsteht eine natürliche Reizfilterfunktion zwischen den Nervenzellen, was die Informationsweitergabe verbessert.

Lavendel in der Küche

Lavendel ist ebenfalls ein beliebtes Gewürzkraut, das auch in der berühmten Kräutermischung „Herbes de Provence“ zu finden ist. Sein Geschmack erinnert an Sommer und Sonne. Aber Vorsicht, es würzt sehr stark und sollte mäßig dosiert werden. Früher mochte ich Lavendel in der Küche überhaupt nicht, da ich den Geschmack mit Lavendelseife verband, das hat sich gründlich verändert. Ich verwende ihn in grünen Smoothies, in Salat und in Gebäck.

Lavendel Würze auf Himbeeren

Gute-Nacht-Milch mit Lavendel

Das Glückshormon Serotonin hilft uns dabei, uns entspannt, beruhigt und glücklich zu fühlen. Mit einem ausreichend hohen Serotoninspiegel können wir deshalb besonders gut einschlafen. Der Eiweißbaustein Tryptophan ist der Grundbaustein des Serotonins. Milch enthält reichlich Tryptophan, aber auch andere Eiweiße, die aufputschend wirken. Geben wir aber Honig zur Milch, sorgt dieser dafür, dass verstärkt Tryptophan aus der Milch aufgenommen wird, das macht die Kombination Milch und Honig als Einschlafhilfe so wirksam. Wenn Sie dann noch die beruhigende Heilpflanze Lavendel dazugeben, haben Sie eine unschlagbare, köstliche Einschlafhilfe, die auch für Kinder geeignet ist, kreiert.

Lavendel als Teeaufguss

Lavendel als Liebespflanze

Lavendel ist das Symbol für geheimes Einverständnis in der Liebe und wurde als Aphrodisiakum beschrieben. Auch soll der Duft als hilfreich gegen Liebeskummer wirken.

Ein Paar sitzt im Lavendelfeld

Gerne teile ich meine liebsten Lavendelrezepte mit Ihnen!

Rezepte

Kalter Lavendelölauszug

200 ml kaltgepresstes Olivenöl (Bio)

100 g Lavendelblüten getrocknet

Die Lavendelblüten in ein Schraubdeckelglas geben und das Öl darüber geben. Das Öl muss die Blüten vollständig bedecken. Anschließend das Glas fest verschließen und einmal täglich gut schütteln. Das Öl sollte 4 – 6 Wochen ziehen. Danach abseihen und das gewonnene Lavendelöl in ein frisches Schraubdeckelglas geben. Beschriften, fertig. Das Öl beruhigt gereizte Haut, und lindert rheumatische Beschwerden.

Lavendel in der Flasche

 

Entspannender Tee

20 g getrocknete Lavendelblüten

15 g getrocknete Orangenblüten

20 g getrocknete Melisseblätter

15 g getrocknete Waldmeisterblätter

20 g getrocknete Johannisblüten

 

Die Teedrogen gut vermischen dann kühl und trocken lagern.  Für den entspannendnen Tee einen Teelöffel der Mischung mit 200 ml kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen. Danach in Ruhe genießen. Ich liebe den Duft und die blumige Note, die aus der Tasse strömt. Der Tee um Achtsamkeit zu üben.

Lavendelblüten in grosser Anzahl

Lavendelzucker

2 EL Lavendelblüten getrocknet

250 g Zucker

Die Blüten unter den Zucker mischen und anschließend in einem Schraubdeckelglas gut verschlossen zwei Wochen ziehen lassen. Danach den Zucker mit den Blüten in einer Kaffeemühle fein vermahlen. Schliesslich zurück ins Schraubdeckelglas geben und beschriften. Der Zucker eignet sich einerseits als Süße für Tee oder Kaffee und kann andererseits auch zum Backen verwendet werden.

 Zuckertopf mit Lavendelblüten

Lavendelsalz

100 g Meersalz

2 TL Anissamen getrocknet

1 TL Fenchelsamen getrocknet

2 TL Koriandersamen getrocknet

1 TL Bohnenkraut getrocknet

2 TL Lavendelblüten getrocknet

½ TL Ingerpulver

Alle Samen und Kräuter in einer Pfanne ohne Fett solange anrösten, bis es wunderbar duftet. Anschließend alles aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Danach mit dem Salz gut vermischen und eine Woche durchziehen lassen. In der Kaffeemühle zermahlen und dann in ein Schraubglas füllen. Beschriften, fertig. Schmeckt zu Tofu, Gemüse, Braten, Geflügel, Grillgut und Fisch.

 Salzschüssel mit Lavendel zerstossen

Liebeszaubertrank

1/4 TL gemahlene getrocknete Lavendelblüten (Bio)

1/4 Vanillestange

1 Gewürznelke

1/2 Zimtstange

Alle Zutaten in einen Topf geben und mit 200 ml kochendem Wasser übergießen. Anschließend 15 Minuten ziehen lassen und danach abseihen. Diesen Auszug dann zu 1 Liter Rotwein dazugeben. Schmeckt sowohl heiß als auch kalt.

Lavendelöl

Lavendelbadesalz

100 g Meersalz

5 Tropfen ätherisches Lavendelöl (Bio)

2 Tropfen ätherisches Mandarinenöl (Bio)

1-2 EL getrocknete Lavendelblüten (Bio)

Die Lavendelblüten mit den ätherischen Ölen vermischen. Anschließend das Salz in einer großen Schüssel mit den anderen Zutaten gut durchmischen. Vor dem Gebrauch sollte das Lavendelsalz dann ein bis zwei Tage ruhen. Wer mag kann, das Badesalz auch noch mit lila Lebensmittelfarbe leicht einfärben. In eine dekorative Breithalsflasche gefüllt, ist es auch ein wunderbares Gastgeschenk.

Lavendel als Badesalz

 

17 Antworten auf „Lavendel (Lavendula officinalis)“

  1. ich bin auch ein großer Fan von Lavendel! er hält Ungeziefer vo den Blumen auf dem Balkon fern – und riech natürlich auch herrlich!
    bei zu viel Lavendel muss ich Acht geben, dass ich kein Kopf weh bekomme … die Lavendelmilch klingt aber richtig genial! muss ich testen 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

  2. In Südfrankreich durch ein Lavendelfeld gehen und tolle Fotos bei Sonnenuntergang machen – das wär mal toll. Vielleicht klappt es irgendwann einmal.
    Vor einigen Jahren hatte ich mal Lavendel im Blumenkasten gepflanzt. An den Blüten sind abends immer Hummeln gesessen und dann über Nacht dort verblieben.
    Liebe Grüße
    Cornelia

  3. Danke für die tollen Rezepte. Zu den Lavendelfeldern wollte ich auch so gerne einmal. Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr.
    Hab ein tolles Wochenende.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  4. Ich liebe Lavendel und wusste gar nicht wie vielseitig Lavendel ist. Ich habe bisher nur Lavendelkissen zu Hause und einen Lavendelspray. Danke für den interessanten Beitrag!

    lg
    Verena

  5. Lavendel ist eine sehr vielseitige Heilpflanze. Lavendel lässt sich auch als Zutat für Kräuterjoghurt oder zu Fisch als Gewürz verwenden. Die Blüten zu Sirup eingekocht sind auch eine Wucht, passend als Erfrischungsgetränk im Sommer oder gemischt mit Sekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.