Nutze die Organuhr bei Schlafproblemen

Altes Wissen nutzen – wie Ihnen die Organuhr bei Schlafstörungen helfen kann

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) hat jedes Organ seine Arbeits- und Ruhezeiten. Diese Zeiten sind in der Organuhr optisch aufgearbeitet.

In der TCM wird davon ausgegangen, dass unsere Lebensenergie (qi) auf den Meridianen (unsichtbare Leitbahnen) unseren Körper durchströmt. Dabei sind die Hauptmeridiane jeweils einem Organ zugeordnete. Es geht bei der Energieverteilung sehr gerecht zu, so dass alle zwei Stunden ein bestimmter Hauptmeridian und das dazugehörige Organ besonders gut mit Energie durchströmt und versorgt werden. Genau 12 Stunden später hat das entsprechende Organ dann seinen Energietiefpunkt erreicht.

Schlafstörung und Organuhr
Bild Pixabay Wokandapix

Wer im Einklang mit diesem Energiefluss lebt, kann die Organe in ihrem täglichen Wirken optimal unterstützen und so maßgeblich zu seiner Gesundheit beitragen.

Besonders gut kann man ein Organ zu seiner Maximalzeit unterstützen, bzw. ein erkranktes Organ therapieren. Nach der Lehre der TCM beginnt die Ohrganuhr um 3 Uhr in der Nacht mit dem Lungenmeridian.

Organühr und Schlafprobleme
Hat die Gallenblase ein Problem?

In der Zeit zwischen 23 Uhr und 1 Uhr hat die Gallenblase ihr Energiehoch. Können Sie in dieser Zeit schlecht einschlafen oder werden wach und können nicht weiterschlafen, könnte das an Ihrer Gallenblase liegen. Wer regelmäßig in dieser Zeit schlaflos ist, ist gut beraten seine Gallenblase untersuchen zu lassen oder entsprechende naturheilkundliche Therapien einzuleiten.

NewsletterWenn Sie sicher gehen wollen, dass Sie immer meine neuesten Informationen erhalten, nutzen Sie meinen Newsletter-Service (https://annette-pitzer.de/kontakt/newsletter/).

Wird es Ihrer Leber zu viel?

Sie wachen regelmäßig zwischen 1 Uhr und 3 Uhr nachts auf und fühlen sich tagsüber müde, leistungsschwach, abgeschlagen und gereizt? Dann sollten Sie an Ihre Leber denken. Kommen noch Verstopfung oder schmierige Stühle hinzu, sollten Sie Ihre Leber untersuchen lassen.

Brauchen Sie mehr Luft zum Atmen?

Wer regelmäßig zwischen 3 Uhr und 5 Uhr am Morgen aufwacht und nicht oder schlecht wieder einschlafen kann, sollte an seine Lunge denken. Beobachten Sie, ob Sie beim Aufwachen in dieser Zeit unter Kopfschmerzen leiden. Nein? Wie sieht es dann zu der Zeit, in der Sie aufstehen, aus? Leiden Sie dann unter Kopfschmerzen, Verspannungen im Nacken und Kiefer? Wenn ja, dann sollten Sie für eine bessere Sauerstoffversorgung im Schlafzimmer sorgen.

Sie möchten eine Beratung? Gerne doch! Vereinbaren Sie einen Termin (Tel. Nr. 02771-833434; Email: info@annette-pitzer.de).

Vielleicht auch interessant:

https://blog.annette-pitzer.de/uebergewicht-und-schlaf/#more-311

https://blog.annette-pitzer.de/schlafmythen-und-schlaftypen/

13 Antworten auf „Nutze die Organuhr bei Schlafproblemen“

  1. Sehr interessanter Beitrag, liebe Annette!
    Ich finde die Ansätze der TCM immer wieder faszinierend. Dass Schlaflosigkeit mit bestimmten Organen zusammenhängen kann, habe ich zwar schon mal gehört, ich wusste aber nicht, dass man die betroffenen Organe bestimmten Urzeiten zuordnen kann. Spannend!
    Liebe Grüße, Kay.
    http://www.twistheadcats.com

  2. Ein sehr interessanter Beitrag. Traditionelles Wissen und Methoden mit neuer Technologie zu verbinden, scheint oft fruchtbar. Zudem ist es viel sinnvoller, wenn sich „alt und modern“ in diesem Bereich ergänzen, statt sich anzugreifen.

    Liebe Grüße aus Berlin

  3. Liebe Annette,
    ein wirklich sehr interessanter Artikel zum Thema gesunder Schlaf. Es zeigt doch immer wieder, wieviel altes Wissen wir noch haben, es aber auch anwenden müssen.
    Egal ob TCM oder auch die europäische Medizin, die Natur steckt voll Heilung.
    Liebe Grüße aus dem WellSpa-Portal, Katja

    1. Liebe Claudia,
      Dein Mann kann es mit Akupressur versuchen. Ein Lungenpunkt liegt in einer Vertiefung am inneren Handgelenk, in einer Linie mit dem Daumen.
      Alles Liebe
      Annette

  4. Das ist so ein interessantes Thema! Ich kenne ja eigentlich keine Schlafprobleme (klopf auf Holz), aber in meinem Umfeld gibt es so viele Leute, die Probleme mit dem einschlafen haben oder Nachts so oft wach werden.

  5. Ich fand die traditionelle chinesische Medizin schon immer sehr interessant! Aber diese Organuhr kannte ich bisher nicht. Schade, dass man die kleine Tabelle nicht größer sehen kann, da hätte ich mich gern weiter informiert!

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.