#2 Gesundheitsgeflüster der Podcast

Spiegelneuronen – Empathie, Mitgefühl und Hochsensibilität

Geundheitsgeflüster der Podcast

Manchmal geht es uns so: Wir betreten einen Raum voller Leute und spüren unmittelbar, welche Atmosphäre herrscht. Mal ist gemeinsames Trübsal blasen angesagt – mal liegen die Albernheiten nur so in der Luft.

Ich denke, dass Empathie so wichtig ist wie Lesen oder Schreiben, wenn wir effektiv miteinander umgehen wollen. Wie können wir also sicherstellen, dass jeder Mensch die eigene Fähigkeit zur Empathie möglichst früh entfalten kann? Indem wir verstehen wie sie entsteht.

Spiegelneuronen gehören zur Grundausstattung unseres Gehirns und sie machen uns zu mitfühlenden Wesen. Infolgedessen können wir Menschen die Gestik unserer Mitmenschen lesen und müssen jemanden nur anschauen, um dessen Gefühle zu identifizieren. Spiegelneuronen melden uns, was Menschen in unserer Nähe fühlen, und lassen uns deren Freude oder Schmerz mitempfinden. Deshalb ist Lachen so ansteckend, umgekehrt aber auch eine gedrückte Stimmung. Bei hochsensiblen Menschen sind sie besonders stark ausgeprägt, was demzufolge zu einer gesteigerten Wahrnehmung führt.

26 Antworten auf „#2 Gesundheitsgeflüster der Podcast“

  1. Bei Empathie geht es für mich in erster Linie tatsächlich nicht um ein effektives miteinander, sonderun um ein freundliches, offenes und respektvolles Miteinander. Das bringt zwar viele Positie Randerscheinungen mit sich, auf Effektivität würde ich da aber nicht gehen!
    Liebe Grüße,
    Emilie

  2. Ich denke, ohne Empathie kann keine Kommunikation erfolgreich verlaufen. Ob Spiegelneuronen nun nir bei Imitation oder auch bei der Empathiefähigkeit beteiligt sind wird die weitere Forschung zeigen. Auf alle Fälle ein spannendes Thema.
    LG
    Carina

  3. Selbst hochsensibel, habe ich oft Probleme angesprochen, die so im Raum lagen. Meine Spiegelrezeptoren funktionieren leider etwas zu gut. Toller Podcast – gerne gehört.

  4. Ich kenne das Gefühl. Man betritt einen Raum und weis komischerweise das etwas ist, aber das es Spiegelneuronen sind wusste ich bishe nicht. Interessant aber wie wir Menschen manchmal Dinge nur durch die Gestik spüren. LG, Cindy

  5. Von Spiegelneuronen habe ich schon oft gehört und finde die ganze Thematik höchst interessant. Jedoch wusste ich bisher noch nicht, dass es an den Spiegelneuronen liegt, wenn man sofort weiß dass etwas nicht stimmt wenn man einen Raum betritt. Ich muss mich unbedingt mal noch tiefer in die Thematik einlesen 🙂

  6. Liebe Annette,

    ein wirklich interessanter Podcast. Ich finde es immer noch erstaunlich, wie komplex wir Lebewesen doch kommunizieren können. Nicht nur über Mimik, Gestik oder akustischen Signalen. Faszinierend.

    Liebe Grüße,
    Mo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.