#3 Gesundheitsgeflüster der Podcast

Dein Sinn des Lebens

Gesundheitsgeflüster der Podcast Episode #3 Dein Sinn des Lebens
#3 Podcast Gesundheitsgeflüster „Dein Sinn des Lebens“

Ein sinnerfülltes Leben ist die Basis des Glücks. Doch was ist eigentlich der Sinn des Lebens?

Warum brauchen wir denn einen Sinn im Leben? Der Mensch ist als einziges Lebewesen dazu in der Lage, über sich selbst nachzudenken. Das ist auch der Grund dafür, warum die Frage nach dem eigenen Lebenssinn seit Urzeiten in unserem Bewusstsein auftaucht.

Deswegen erscheint uns unser Leben ohne einen Sinn leer und bedeutungslos. Und zwar ganz egal, wie viel wir erreichen oder wie erfolgreich wir in den Augen anderer sind. Den Sinn des Lebens im Außen zu suchen, also in Status, Ansehen oder Geld, lässt immer mehr Menschen als unzufriedenes, unglückliches, ausgebranntes Wesen enden. Mal ehrlich, kennst Du das Gefühl, Du hast Dein Ziel erreicht und bist für fünf Minuten glücklich und dann fühlst Du da nur diese Leere.

Die Einen schnüren jetzt ihre Stiefel und streben nach mehr, sodass sie bis zur nächsten Zielerreichung wieder die Illusion eines wertvollen Lebens leben können und stehen dann wieder vor dieser Leere. Die Anderen fallen in ein tiefes Loch und würden gerne ihre Stiefel schnüren, doch es geht nicht.  Ein endloses Streben nach Sinn beginnt, ohne dass dieser Sinn jemals erkannt wird.

Im Podcast zeige ich Dir, wie Du herausfinden kannst, was Dein Sinn im Leben ist.

Hier geht es zu weiteren Podcastepisoden: https://blog.annette-pitzer.de/blog/2019/02/27/2-gesundheitsgefluester-der-podcast/#more-1774 und https://blog.annette-pitzer.de/blog/2019/02/07/1-gesundheitsgefluester-der-podcast-portaltage-und-ihr-einfluss-auf-uns/

Lebensball



das Leben ist wie ein Ball,
der nicht immer dahin springt,
wo wir ihn gerne hätten…

oft werden wir nicht aufgefangen
und prallen gnadenlos auf den Boden,
auf den Boden des Lebens…

und diese Sprünge verletzen uns,
verletzen unsere Seele,
verletzen unser Herz…

aber genau diese Sprünge bringen uns weiter,
zeigen uns, daß nicht immer alles so rund ist,
so rund wie es uns scheint, so rund wie ein Ball…

darum stehe auf und springe weiter,
gib nicht auf, auch wenn die Wege oft steinig und schmerzhaft sind,
laß deinen Tränen freien Lauf, sie reinigen dein Herz und deine Seele.

denn du bist einzigartig und ein wunderbarer Mensch,
strecke deine Hände dem Lebensball entgegen
und fange ihn auf…

denn Leben ist immer lebenswert,
auch wenn nicht immer die Sonne scheint
und viele Tage grau in grau sind….

laß die Sonne in dein Herz
und behalte sie im Herzen für die grauen Tage
und vergesse eines nie,
schenke von deiner Sonne in deinem Herzen immer einem Menschen die Wärme,
der sie gerade nötiger hat als du…

dann wird auch für dich immer wieder ein bunter Lebensball
dein Herz erwärmen und du wirst erfahren dürfen,
du bist nicht alleine…

Unbekannt

34 Antworten auf „#3 Gesundheitsgeflüster der Podcast“

  1. Liebe Annette,

    super guter Beitrag! Denn wir streben wirklich alle nach Glück und Zufriedenheit. Sind aber auch oft unser Glückes Schmied. Ja, eigentlich blöder Spruch 😉
    Das Gedicht finde ich nicht nur sehr passend, sondern auch richtig gut.

    Viele liebe Grüße,

    Tabea

  2. Ein spannendes Thema für deinen Podcast, die Frage nach dem Sinn des Lebens und nach dem Glück beschäftigen mich tagtäglich in meinem Leben. Das Thema ist allgegenwärtig und meiner Meinung nach bestimmt es den Alltag vieler Menschen.

  3. Liebe Annette,
    ein wirklich spannendes Thema, doch wie ist es mit der Frage nach dem Glück?
    Definiert das nicht jeder für sich selbst?
    Ich bin regelmäßig auf der Suche nach Glücksorten auf meinen Reisen und schreibe immer mehr über das Thema.
    Liebe Grüße, Katja

    1. Liebe Katja,
      Glück ist etwas dass Du nur im inneren finden kannst. „Glücksorte“ gibt es für mich nicht. Setze einmal einen hoch depressiven Menschen an einen „Glücksort“ er bleibt depressiv. Glück sind kostbare kleine Momente die dankbar angenommen werden dürfen.
      Alles Liebe
      Annette

  4. Ein absolut spannendes Thema! Ich weiß seit 2 Wochen, was für mich der Sinn meines Lebens ist: mein kleine frischgeschlüpftes Baby – es gibt für mich nichts Wichtigeres mehr 🙂

    Alles Liebe
    Katii

  5. Sehr interessanter Podcast! Irgendwie habe ich mich noch nie damit beschäftigt, was für mich der Sinn des Lebens ist oder was für mich Glück ist. Habe dir sehr gerne zugehört 🙂

  6. Dieses Thema und der Sinn des Lebens ist etwas, was mich derzeit unglaublich beschäftigt. Irgendwie bin ich gerade in einem Tief und muss schaun, dass ich da wieder rauskomme. Aber das wird schon. Danke für das tolle Gedicht am Schluss.
    Liebe Grüße an Dich
    Sandra

  7. Hallo liebe Annette! Du schreibst über so wichtige Dinge! Und nun machst Du auch Podcasts – das wusste ich noch nicht. War mir bisher untergegangen! Aber ja: ich erlebe das auch, dass Menschen endlos nach DEM Sinn streben … und dabei oftmals regelrecht Zeit verschwenden, anstatt sie bewusst zu erleben! Und dabei ist die Ressource Zeit so endlich! Vielen Dank Dir für die Inspiration und ein schönes Wochenende! Sirit

  8. Liebe Annette,

    das ist wohl ein Thema, das uns Menschen wohl immer bewegen wird. Umso schöner, dass du dich damit auseinander gesetzt hast und uns daran teilhaben lässt.
    Das Gedicht ist richtig schön treffend.

    Liebe Grüße,
    Mo

  9. Liebe Annette,
    wieder ein wirklich toller Podcast. Ich muss zugeben, so eine Frage habe ich mir noch nie gestellt. Habe deine Übung aber versucht zu machen, jedoch kam ich noch nicht zu einem eindeutigen Ergebnis. Ich werde es aber in einer ruhigen Minute nochmal versuchen.

    Liebe Grüße
    Sarah

  10. Der Sinn des Lebens – ein schwieriges Thema finde ich. Und ich glaube auch, dass jeder für sich selbst herausfinden muss, was sinngebend für ihn ist. Ich habe es auch nich nicht so ganz herausgefunden und werde versuchen, deine Übung umzusetzen.

    LG
    Carina

  11. Ein sehr interessantes Thema, welches du hier aufgegriffen hast. Man mach sich ja über kurz oder lang ja immer wieder mal Gedanken darüber was so der Sinn des Lebens ist.
    Ich werde direkt mal in deinen Podcast reinhören.

    Alles Liebe,
    Julia

  12. Ich denke die Frage nach dem Sinn des Lebens ist präsent solange es schon Menschen auf dieser Welt gibt. Viele Wissenschaftler oder Schriftsteller haben schon versucht diese Frage zu beantworten.
    Für jeden Menschen bedeutet er etwas anderes, deshalb werden die Antworten darüber auch immer verschieden ausfallen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    1. Liebe Sigrid,
      genauso ist es, sonst wäre die Aufgabe im Podcast ja sinnlos. Es würde reichen wenn ein einziger Mensch den Sinn erkennt und alle anderen ihn lernen.
      Alles Liebe
      Annette

  13. Ist der Sinn des Lebens nicht letztlich der, zu leben? JPe mehr man sich den Kopf über den Sinn des Lebens zerbricht, desto schwieriger scheint mir der Sinn zu finden zu sein. Das Leben will gelebt werden, mit allem Drum und Dran. Der Sinn, den die Natur vorgibt, ist es, sich zu vermehren und das Leben weiterzugeben…
    Viele Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh
    PS: Ich muss jetzt unwillkürlich an einen Buch denken, dass ich mal in der AbiZeit gelesen habe – Prentice Mulford „Sinn und Unsinn des Lebens und des Sterbens“

    1. Liebe Sabine,
      ja natürlich, da ayurveda kein starres System ist, sondern sich anpasst. Viel Spaß mit dem Buch.der Sinn des Lebens ist für alle Lebewesen das was Du schreibst, namlich leben, essen, vermehren. Der Mensch ist eine Ausnahme, da er sich seiner selbst bewusst ist und nicht nur seinen Instinkten und Trieben folgt.
      Alles Liebe
      Annette

  14. Sehr schönes Thema! Da musste ich automatisch an unsere Tochter denken! Seitdem sie auf der Welt ist, ist mein Leben einfach reicher geworden. Sie ist unser Sonnenschein und man könnte schon sagen: Der Sinn meines Lebens!

  15. Liebe Annette,
    Das ist so wahr! Wie oft habe ich mir gedacht „Wenn ich dies oder das erreicht habe, werde ich endlich glücklich“ und doch war immer irgend etwas, das mich dann doch nicht zufrieden stellte. Sei es mein letzter Job gewesen oder schließlich die Flucht vor diesem Job… Da muss ich einfach lernen tiefer zu wühlen.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.