Leberdetox

Leberdetox Detoxgeflüster

Der Beitrag enthält Werbelinks (Affiliate Links) & Produktempfehlung 

Detox für die Leber

Du leidest unter Schlafstörungen und bist seitdem chronisch müde. Deine Haare fallen aus und sind überdies struppig und Deine Haut ist unrein und fahl. Stimmungsschwankungen machen Dir Dein Leben ebenfalls schwer. Deine Libido geht gegen null. Eventuell ist Deine Leber überlastet.

Müdigkeit ist der Schmerz der Leber

Die Leber ist die große Dulderin, heißt es im Volksmund. Sie erträgt falsche Ernährung, Medikamente, Genussgifte, Stress und Ärger.

Die Leber, unser Entgiftungsorgan

Die Leber ist unser zentrales Entgiftungsorgan. All die „kleinen Sünden“ des Alltags – wie zu viel Arbeit, Alkohol oder ungesundes Essen, zu wenig Bewegung, Schlaf und Entspannung – muss sie folgerichtig fortwährend ausgleichen. Aber auch ein geschwächter Darm belastet die Entgiftungsleistung der Leber. Ständige Müdigkeit und Abgespanntheit sind deshalb erste Anzeichen einer Überlastung dieses zentralen Entgiftungsorgans. Hier kann eine natürliche Leberentgiftung, effektiv helfen.

Haarausfall, unreine Haut und Schlafstörungen

Kann die Leber Giftstoffe nicht mehr richtig entsorgen, werden diese im Körper abgelagert. Doch das kann Folgen haben wie:

  • Akne, Pickel
  • Appetitlosigkeit
  • Asthma
  • Blutzuckerschwankungen
  • chronische Entzündungen
  • emotionale Ausbrüche
  • geringe Stresstoleranz
  • geringes Sexualverlangen
  • Hautentzündungen
  • Hautirritationen
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit, gerade nach dem Mittag
  • PMS-Symptome
  • Schlafstörungen
  • Stimmungsschwankungen
  • unerklärliche Gewichtszunahme
  • Unfruchtbarkeit
  • Verstopfung

Wie entgiftet die Leber?

Die Entgiftung läuft in zwei Phasen ab, wobei die kritische Entgiftungsphase die Phase 1 ist. In der Phase 1, die auch als GIFTUNG bezeichnet wird, wird nämlich die zu entgiftende Substanz erst einmal giftiger, als die Ausgangssubstanz.

Diese giftigen Substanzen müssen deswegen sofort unschädlich und ausscheidbar gemacht werden. Dies geschieht in der Phase 2 der Entgiftung.

Wie effektiv die Leber entgiften kann, hängt jedoch hauptsächlich von den Entgiftungsenzymen ab.

Nahrung soll Euer Heilmittel sein

Die Natur versorgt uns deswegen mit einer Vielzahl Leber unterstützender Nahrungsmitteln. Dazu gehören:

  • Artischocke
  • Bitterkräuter
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Chicorée
  • Chinakohl
  • Curcuma
  • Grünkohl
  • Knoblauch
  • Kresse
  • Löwenzahn
  • Mariendistel
  • Pak Choi
  • Petersilie
  • Radicchio
  • Rosenkohl
  • Rote Rüben
  • Rucola
  • Zitronen
  • Zwiebeln

Wie funktionier eine Leberreinigung?

Entlastung des Darms

Eine effektive Leberreinigung beginnt folgerichtig mit der Entlastung des Darms. Ist die Verdauung gestört, kommt es häufig zu einem sogenannten Gärstoffwechsel. Kohlenhydrate werden dann zu Fuselalkohol und Eiweiße zu Cadaverin (Leichengift) abgebaut. Dadurch fühlt man sich oft „benebelt“, „besoffen“ „betäubt“ oder „vergiftet“ und weiß gar nicht weshalb. Diese Gifte müssen dann über die Leber entgiftet werden.

Ich persönlich benutze dazu Ringana PACK cleansing. Es unterstützt die Darmperistaltik und reguliert deshalb die Verdauung. Allerdings sollte man es schon vier Wochen vor der eigentlichen Leberreinigung einnehmen und auch während der Leberreinigung die Einnahme fortsetzen. Außerdem ist es wichtig, ausreichend gefiltertes Wasser zu trinken.

Leberdetox Ringana cleansing
Werbung

Leberentlastende Ernährung

Die Ernährung hat also direkten Einfluss auf die Lebergesundheit. Günstig ist deshalb in der Zeit der Leberreinigung eine vegetarische, basische Ernährung. Bauen Sie dazu die oben aufgezählten Nahrungsmittel täglich in den Speiseplan ein. Um die Entgiftungserscheinungen zu minimieren, lohnt es sich außerdem, zusätzlich zellschützende Antioxidantien zuzuführen. Ich persönlich verwende das Ringana PACK antiox, da es eine einfache Möglichkeit des Zellschutzes ist, den ich auch während meiner Arbeitszeit einbauen kann.

Leberdetox ringana antiox
Werbung

Nahrungsergänzung für Dein Leber-Detox

Leber-Detox braucht des weiteren Naturstoffe, die der Leber und Galle unter die Arme greifen. Dazu zählen Mariendistel, Curcumin, Wasabirhizom, Perillasamen, Bitterstoffe und Artischocke. Alle diese natürlichen Leberstoffe schmecken nicht wirklich gut. Deshalb empfehle ich die Ringana CAPS-dgest. Eine einfache Möglichkeit, die Leber bei ihrer Reinigung zu unterstützen.

Leberdetox Ringana d-gest
Werbung

Viel Erfolg bei Deiner Leberreinigung!

51 Antworten auf „Leberdetox“

  1. Liebe Annette,

    erst durch deine tollen Artikel weiß ich, was mein Körper und die Organe darin alles so leisten müssen. Auch wenn ich unter keinem dieser Symptome leide, bin ich gewarnt. Denn ausschließlich gesund ernähre ich mich nicht.

    Liebe Grüße,
    Mo

  2. Liebe Annette, ich wusste gar nicht, das die Leber überhaupt gereinigt we den kann. Aber somit habe ich wieder was Neues gelernt und werde es mal mit den aufgeführten Lebensmittel probieren. Mit Mitte 30 fängt bei mir aktuell wieder die Pupertät an und ich sehe aus wie ein Streuselkuchen. Cremes und Reinigung helfen überhaupt nicht. Vl sollte ich mit der Reinigung von innen beginnen.

  3. Toller Artikel, sehr hilfreich und ermutigend! Eben weil man selbst mit Ernährung und entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln etwas tun kann. Das macht wesentlich mehr Sinn, als obskure Detox Tees zu kaufen oder einfach nur ein paar Pillen vom Arzt verschreiben lassen.

  4. Hallo meine Liebe!
    Super interessanter Artikel! Ich selbst leide auch unter Darmproblemen.
    Wie lange faste ich denn und vor allem was esse ich am besten während der Entgiftung??

    Liebe Grüße Ramona

  5. Ja, ja und ja – die Leber ist unglaublich wichtig, wenn es um die Entgiftung geht. Daher achte ich in Sachen Ernährunger immer besonders darauf, diesem Organ nur das Beste zu geben. Gerade nach meinen Operationen bekommt sie möglichst viel Aufmerksamkeit.
    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Liebe Sandra,
      Narkose und Medikamente stellen eine Herausforderung für die Leber dar. Du tust gut daran sie zu unterstützen.
      Alles Liebe
      Annette

  6. Ich hoffe das jetzt mein Kommentar sichtbar ist 🤗
    Also ich entgifte meine Leber mit einer Wärmflasche und ein nasses Habdtuch, dadurch wird die Reinigung der Leber angeregt. Dadurch fühle ich mich einfach viel besser 😊

    Liebe Grüße,
    Melanie

  7. Toll, ich wusste gar nicht wofür die Leber verantwortlich ist und wie man sie ganz einfach entgiften kann. Vor allem deine Liste mit den Nahrungsmitteln ist super. Und ich hab daheim sogar eines der Ringana Produkte stehen, das werde ich jetzt gleich mal wieder nehmen. Danke dir für diesen Blogpost!

  8. Huhu,

    ich nehme seitdem ich den Ebstein-Barr-Virus hatte auch etwas pflanzliches für die Leber ein, nämlich Mariendistel und bin damit sehr zufrieden. Deine Tipps sind aber auch echt toll, da werde ich mal genauer schauen.

    Lg
    Steffi

  9. Unter einigen der Symptome leide ich auch ab und zu, aber ich glaube nicht, dass es meiner Leber schlecht! Trotzdem ein guter und nützlicher Beitrag für Betroffene!

    Liebe Grüße
    Jana

  10. Zwar habe ich selbst noch nie Leberfasten gemacht, habe aber mal in einem Laden gearbeitet der unter anderem ein Leberfasten Progamm vertrieben und die Kunden betreut hat. Daher weiß ich wie wichtig das ist. Toll dass du darauf aufmerksam machst!

  11. Wenn ich das so lese, dann kommen mir eine Symptome bekannt vor. Danke für deine Tipps. Ich denke wir ernähren uns viel zu ungesund heutzutage und wir sollten viel mehr darauf achten, was wir dem Körper zuführen. Essen kann uns schaden, aber auch Medizin sein.
    LG
    Carina

  12. Danke für diesen informativen Beitrag! Ich bin sehr froh, dass ich das gelesen habe. Denn ich bin auch dauermüde, habe Haarausfall und bin einfach erschöpft. Ich habe zwar starken Eisenmangel (gegen den ich gerade angehe), aber dass es auch einen Zusammenhang mit der Leber geben könnte, wusste ich nicht! Meine Leber muss auch viel leisten, da ich aufgrund einer chronischen Erkrankung täglich Medikamente nehmen muss. Die Leberwerte werden zwar alle paar Monate kontrolliert, aber ich denke, es schadet nicht, wenn ich mir deine Tipps mal zu Herzen nehme.

    Viele Grüße,
    Diana

  13. Danke für den informativen Beitrag. Ich werde mich mal näher mit dem Thema beschäftigen. So eine Entgiftung kann ja nicht schaden.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  14. Liebe Annette,

    was für ein aufschlussreicher und informativer Beitrag. Ich sollte mir wirklich mal Gedanken darüber machen, ob ich das mal teste, denn ich bin auch dauermüde.
    Vielen Dank für den tollen Tipp!

    Liebe Grüße,

    Tabea

    1. Hallo Tabea,
      Leberwerte sind oft trotz Belastung der Leber normwertig. Leberpflege ist relativ einfach und billig. Also einfach machen.
      Alles Liebe
      Annette

  15. Liebe Annette, ein sehr interessanter Bericht, danke! Bislang kannte ich Mariendistel und Artischocke für die Leber, aber da geht ja noch viel mehr … gut zu wissen – schließlich ist die Leber ein wichtiges Organ für die Gesundheit, man vergisst das gerne wenn sie keine Beschwerden macht….

    Liebe Grüße
    Bettina

    1. Liebe Bettina,
      ja die Leber erduldet lange still. Wenn dann Probleme auftreten sind diese schwer in den Griff zu bekommen.
      Alles Liebe
      Annette

  16. Ein interessanter Beitrag! Ich selbst weiß von meiner chinesischen Ärztin dass meine Leber geschwächt ist und ich bin immer etwas ratlos wie ich sie stärken kann. Jetzt weiß ich mehr!

    lg
    Verena

  17. Ich glaube gern, dass die Leber wichtig ist aber ich frage mich, ob man das auch in einen Bluttest oder beim Hausarzt testen kann? Oftmals sind die oben erwähnten Anzeichen auch Anzeichen für andere Krankheiten.

    Solle man aber schlechte Leberwerte haben, muss man diese beheben und dafür finde ich deinen Beitrag sehr informativ.

    Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

  18. Ein super spannendes und interessantes Thema. Habe mich vor kurzem erst damit auseinander gesetzt, weil ich gerade eine Darmreinigung gemacht habe. Da bin ich auch auf die Leberentgiftung gestoßen. Ich bin aber nicht betroffen von Haarausfall oder sonstigem, deswegen habe ich mich dagegen entschieden. Die Darmreinigung war aber sehr effektiv.

    Liebe Grüße,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

  19. Danke für den informativen Beitrag! Mir war gar nicht bewusst, was eine Funktionsstörung der Leber so alles „anrichten“ kann.

    LIebe Grüße
    Lisa

  20. Das mich Detox allgemein sehr interessiert, ist dir ja bekannt.
    Aber gerade Leber Detox finde ich extrem spannend, denn genau hier laufen ja eine Vielzahl an Stoffwechselaktivitäten ab.
    Ich werde mich mal intensiv mit dem Artikel beschäftigen und bei Fragen auf dich zukommen.
    Liebe Grüße, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.