Verlust

Verlust

Was fällt Dir bei Verlust ein?

Wahrscheinlich denkst Du gerade an Deinen letzten schweren oder weniger schweren Verlust, oder?

Der Beitrag enthält Affiliate Links & Produktempfehlung.

Ich möchte gerne eine Erkenntnis mit Dir teilen. Ich glaube, dass wir nur einmal im Leben einen Verlust erleiden. Unser erster Verlust katapultiert uns aus dem Paradies in die Welt hinein. Alles was wir danach meinen zu verlieren, ist nur ein Echo dieses ersten Verlusts. Mit dem ersten Verlust ist die Angst zu uns gekommen.

Nach dem ersten Verlust versuchen wir Ordnung und Kontrolle herzustellen, um dieses Gefühl nie wieder zu fühlen. Doch das Gefühl des Verlusts ist nun ein Teil von uns. Wir sind aus dem Paradies gefallen. Nichts kann den Status wiederherstellen. So viele Geschichten, so viele verschwendete Energie.

Verlust - Verlustangst und wie wir sie überwinden
Werbung

Vermeidung funktioniert nicht

Niemand mag leiden, daher ist die erste Strategie die Vermeidung. In vielen Fällen eine kluge Entscheidung. Wenn ich mich an der Herdplatte verbrannt habe, vermeide ich es, sie noch einmal ungeprüft anzufassen. Wenn ich mich an einer Brennnessel „verbrannt“ habe, fasse ich sie so schnell nicht mehr an. Sehr schlau!

Doch im Fall der Verlustvermeidung funktioniert diese Strategie nicht. Da es kein konkretes Problem wie eine heiße Herdplatte, eine Brennnessel gibt, gibt es auch nichts, was ich vermeiden kann. Da unser Gehirn aber gerne alles im Griff haben möchte, greift es auf eine Illusion zurück. Es gibt sich selber Parameter vor. Wenn ich mein Zimmer immer ordentlich halte, dann…. Wenn ich es allen recht mache, dann…. Wenn ich einen sicheren Job wähle, dann….

Andere wenden sich einem allmächtigen Gott zu, der, wenn nach seinen Regeln gelebt und gehandelt wird, den Verlust von dem Gläubigen fernhält. Tut er das nicht, ist das ein Zeichen, dass man nicht gut genug ist und die Regeln nicht zu 100 Prozent eingehalten hat. Das ist eben die Strafe für das eigene Versagen.

Du möchtest keinen Blogartikel und keine Aktion mehr verpassen, dann melde Dich doch zu meinem Newsletter an.

Alles eingezwängt in ein Korsett von Ordnung, Regeln, gehorsam und angepasst sein. Das alles raubt uns die Luft und die Lebenslust.

Egal welche Strategie Du fährst, Du machst Dir nur etwas vor. Niemand kann sich auf Verlust vorbereiten oder ihn abwenden. Deine Strategien sind fatal, denn was Dich zunächst in Sicherheit wiegt, das sperrt Dich ein. Erkennst Du das Dilemma? Egal was Du tust, Du verlierst immer! Du wirst Verluste erleiden.

Der erste Verlust schmerzt so stark, dass es keinen Trost und keine Rettung gibt. Wir sind aus dem paradiesischen Zustand des Nichtwissens gefallen und dafür gibt es keinen Ersatz.

Die Chance

Wenn Du bis hier gelesen hast, danke ich Dir aus ganzem Herzen. Ja, es ist schwer dem Monster in die Augen zu schauen, doch sind Dir die Mechanismen erst einmal bewusst, ist der erste, schwerste Schritt auf Deinem Weg getan. Du kannst in die Akzeptanz gehen und loslassen. Akzeptierst Du Deine Machtlosigkeit, lockert sich das Korsett von Ordnung, Regeln, gehorsam und angepasst sein.

Wenn Dir bewusst ist, dass es nichts gibt, was Dich zurück ins Paradies bringen kann, dann kannst Du frei werden, um Deinen Lebensweg zu gehen. Dann hast Du die Lektion gelernt. Du kannst in Freiheit leben, was dem Paradies am nächsten kommt, oder?

Ist es so einfach?

Im Prinzip schon, doch erlernte Strategien sind oft schwer wieder loszuwerden. Solltest Du es alleine nicht schaffen, helfe ich Dir gerne dabei! Melde Dich bei mir (E-Mail: info@annette-pitzer.de; Tel. Nr. : 02771-833434)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.