Gastbeitrag von Marian Leuthold -“Was immer Dir am Herzen liegt-Teil 2”

Herz und Nieren

Was immer dir am Herzen liegtTeil 2

Tja, da gibt es so Vieles, das mir jeden Tag am Herzen liegt.

Der Beitrag enthält Affiliate Links & Produktempfehlung.

Vor ein paar Tagen war es diese Schildkröte, die tödlich verletzt ihre letzten Schritte auf dem Trottoir tat. Ihr dicker Panzer hat sie nicht gerettet. Angenagt war sie, an den Seiten blutend, schwer verwundet. Wer war sie? Woher kam sie? War sie eingesperrt? Ist sie abgehauen?

Jetzt muss ich immer an diese Schildkröte denken, wenn ich die Dorfstrasse überquere. Wusstest du, dass Schildkröten zu den ältesten Tierarten auf unserem Planeten zählen? Man schätzt, dass Landschildkröten seit 250 Millionen Jahren auf unserer Erde wandeln. Sie gehören zu den ganz wenigen Tieren, die das grösste klimatisch bedingte Massenaussterben der Erdgeschichte überlebten. 90% aller Pflanzen und Tiere konnten mit der damaligen rasanten Klimaerwärmung nicht mithalten. Die Schildkröte überlebte. Ihre Strategie mit dem eigenen Haus auf dem Rücken ist aufgegangen.

Die Nieren, unsere innere Finanzministerin

Dieses gepanzerte Reptil mit der feinen Nase erscheint in vielen indigenen Geschichten als geduldig tragende, nährende Mutter Erde. In der chinesischen Medizin (CM) wird die Schildkröte den Nieren zugeordnet. Nieren und Herz sind in der CM besonders wichtig. In meinem Buch «Die Kaiserin und ihre Tiere» stelle ich dir alle Organe als Ministerinnen und Minister eines Kaiserstaates vor. Das Herz ist natürlich die Kaiserin, die Nieren übernehmen das Amt der Finanzministerin.

Die Nieren sind definitiv mehr als eine Filteranlage. Als Finanzministerin in unserem Körperstaat hängt das ganze Staatsbudget an unseren Nieren. Da geht es wortwörtlich um Herz und Nieren.

Wir Menschen sind wie Kerzen

In der CM wird auch unser genetisches Erbe in den Nieren beheimatet. Wenn ich über das Jing, das genetische Erbe spreche, dann brauche ich gerne das Bild einer Kerze. Stell dir vor, wir Menschen wären alles Kerzen. Da gibt es Lange, Dünne, Dicke, und allen ist gemein, dass sie brennen und irgendwann verlöschen. Das Startkapital ist genetisch bedingt. Ist einfach so. Was wir aber beeinflussen können, das ist der Umgang mit dem Startkapital. Stellen wir die Kerze in den Wind, dann brennt sie schneller runter. Stülpen wir aus Angst eine Glocke über die Kerze, dann kriegt sie irgendwann keinen Sauerstoff mehr und verglimmt. Unsere Lebenskerze ist individuell verschieden. Unser Einfluss auf die Brenndauer ist beschränkt. Mit gesunder Nahrung, sauberer Luft, genug Bewegung und Liebe im Herzen können wir die Brenndauer unserer Lebenskerze positiv beeinflussen.

Deine Gesundheit ist Dir wichtig, daher möchtest Du gerne mehr Informationen um sie zu erhalten. Super! Kannst Du haben! Melde Dich einfach zu meinem Newsletter an.

Der Tod ist die einzige Gewissheit im Leben

Aber wieder zurück zur Schildkröte, dem Impuls meines Gastbeitrages im Gesundheitsgeflüster. Die Schildkröte steht in der CM für die Nieren. Sie ist ein Symbol für die die Weisheit.

Und da hat diese kleine Schildkröte bei mir um die Ecke nun eben nicht überlebt. Was ihr zum Verhängnis wurde, wissen wir nicht. War das Törchen offen? Hat sie die Freiheit geschnuppert? Ist sie aus dem Käfig abgehauen? Sicher nicht! Schildkröten können nicht willentlich abhauen, ihr Reptiliengehirn lässt das nicht zu.

In meinem menschlichen Gehirn aber hat sie Spuren hinterlassen, die Kleine. Denn immer, wenn ich die Dorfstrasse überquere, kommen da so ein paar Gedanken über das Leben, die Erdgeschichte, die Evolution, die Weisheit der Schildkröte, die dann eben doch stirbt. Und ich gelange zur beruhigenden Einsicht, dass der Tod die einzige Gewissheit im Leben ist.

Mehr Infos zu den fünf Elementen (Wasser, Holz, Feuer, Erde, Metall) und den Wechselwirkungen zwischen Psyche und Körper findet ihr in meinen Büchern.

Die Kaiserin und ihre Tiere
Werbung

Leuthold, Marian: Die Kraft der Wandlungsphasen, Theseus Verlag, Bielefeld, 2010

(dieses Buch ist nur noch über meine Webseite www.5elemente.net bestellbar)

Kurzvita

Marian Leuthold
Marian Leuthold

Als Lehrende und Naturheilpraktikerin greift Marian Leuthold auf ein breites Erfahrungswissen aus ihrer Tätigkeit als diplomierte Pädagogin sowie aus ihrem Psychologiestudium an der Universität Zürich und ihren Studienreisen in den asiatischen Raum zurück. Seit über zwanzig Jahren ist sie als TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) Therapeutin tätig und leitet in dieser Funktion auch den Bereich TCM bei functiomed, der renommierten Zürcher Praxis mit interdisziplinärem Konzept. Nebst ihrer Praxistätigkeit unterrichtet sie in Schulen und organisiert Seminare zur chinesischen Lehre der fünf Elemente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert