Lesegeflüster – meine Buchempfehlungen

Buch Rezessionen

Der Beitrag enthält Werbelinks (Affiliate Links) & Produktempfehlung

Warum Buchrezensionen und Buchempfehlungen?

In dieser schnelllebigen Zeit, voll mit Informationen, wird es immer wichtiger gute Informationen von schlechten Informationen zu unterscheiden. Mit meiner Rubrik „Lesegeflüster – meine Buchempfehlungen“ möchte ich Ihnen im Bereich der Gesundheitsprävention dabei eine Hilfestellung anbieten. Ein Buch mit wertvollen Informationen rund um Ihre Gesundheit ersetzt aber auf keinen Fall eine ärztliche Diagnose und Behandlung, dient ausschließlich Ihrer Information und soll weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung auffordern. Deshalb wenden Sie sich bitte bei gesundheitlichen Problemen immer an Ihren Arzt oder Therapeuten.

Lesegeflüster - meine Buchempfehlungen

Vitamine von Dr. Ulrich Strunz

Müssen wir wirklich Vitamine substituieren, also als Nahrungsergänzungsmittel zuführen? Oder ist das alles nur Propaganda und Geschäftemacherei? In diesem Buch setzt sich Dr. Strunz intensiv mit der Kampagne der Vitamingegner auseinander. Ein nützliches Buch für Jeden, der Wert auf Fakten legt und gut informiert sein will.

Vitamine
Werbung

 

Alzheimer Ade! Von Andreas Moritz

Andreas Moritz zeigt in seinem Buch „Alzheimer Ade!“ Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten für Alzheimer auf, die sowohl auf aktuellen Forschungsergebnissen als auch auf jahrhundertealtem Heilwissen basieren. Das Buch ist somit ein hilfreicher Leitfaden zur Vorbeugung und Heilung der Alzheimer-Krankheit. Es werden sowohl emotionale Ursachen, Umweltgifte und Lifestyle wie Ernährungs-, Bewegungs- und Schlafgewohnheiten unter die Lupe genommen.

Ein Buch mit vielen gut umsetzbaren, alltagstauglichen Tipps.

 Buchempfehlung Alzheimer Ade!
Werbung

Lesen Sie auch: https://blog.annette-pitzer.de/alzheimer-zehn-warnzeichen/#more-1310

Kochen und backen – Gluten- & Weizen – Unverträglichkeit von Bettina Snowdon

Kochen und backen – Gluten- & Weizen – Unverträglichkeit von Bettina Snowdon

Die Nicht-Zöliakie-Nicht-Weizenallergie-Weizensensitivität ist eine Intoleranz gegenüber Weizenbestandteilen. Ursache ist wahrscheinlich nicht das im Weizen enthaltene Gluten, sondern die mit glutenhaltigen Produkte assoziierten Amylase-Trypsin-Inhibitoren (ATIs), die zu einer Aktivierung des angeborenen Immunsystems führen. ATIs sind untrennbar an Gluten gebunden!

Bauchschmerzen, Blähungen oder bleierne Müdigkeit nach dem Essen sind dann die Symptome, die sich nach dem Genuss von gutenhaltigen Getreideprodukten einstellen. Nicht alle Menschen, die von ATIs betroffenen sind, möchten komplett auf Getreide verzichten.

Das Buch hilft Ihnen, Ihr persönliches Toleranzmaß für Gluten zu ermitteln und Ihre Ernährung optimal darauf abstimmen.
Außerdem erfahren Sie, wie Sie herkömmliches Mehl ersetzen. Das Buch eignet sich für jeden, der nach Tipps für die glutenarme oder -freie Küche sucht.

Achtung!       Nicht für Patienten mit Zöliakie geeignet!

 

Lesegeflüster
Werbung

Lesen Sie auch: https://blog.annette-pitzer.de/wenn-brot-getreide-krank-machen/

https://blog.annette-pitzer.de/vollkorn-die-zweite/

https://blog.annette-pitzer.de/glutensensivititaet/