Lavendel (Lavendula officinalis)

Heilpflanze, Küchenkraut, Wellnesspflanze, Liebespflanze und vieles mehr

Rieche ich in meinem Garten Lavendel, muss ich an Südfrankreich mit seinen ausgedehnten Lavendelfeldern denken. Die gesamte Region duftet nach Lavendel und ist jetzt im Juli lavendelfarben. Ein Erlebnis für Auge, Nase und Gaumen.

Lavendelfeld im Sonnenuntergang

Lavendeltraum

Heidemarie Opfinger

Blau soweit das Auge reicht.
Warme Luft über endlose Felder streicht.
Zart und warm strömt es hervor.
Düfte steigen betäubend empor.

Schwirrende Bienen, summende Hummeln
Sich über den Duftfeldern tummeln.
Mit Pollen und süßem Nektar beladen
Kehren sie heim in ihren Schragen.

Blütensammler kommen mittags daher,
Schneiden die blauen Ähren schwer.
Dann trocknen sie in lauer Luft,
Geben unseren Schränken und Laden Duft.

Andere wandern in Gläser hinein,
Übergossen mit viel Alkohol rein.
Sie destillieren in Wärme und Licht,
Geben ab die zarten Öle – welch Gedicht.

Feine Damen trugen das Tüchlein wohl
Benetzt mit den Düften am Busen voll.
Oma kannte es als Lavendel Uralt.
Ich erinnere gerne ihre Gestalt.

Heute schnitt ich die blauen Blüten,
Damit sie mir den Schlaf behüten.
Als zartes Gewürz in Salat oder Tee
Sei mir gegrüßt Lavendelfee

 

Lavendelduft beruhigt, reinigt und wirkt auf vielfältige Weise heilsam auf uns Menschen.

Lavendel ist eine meiner liebsten Heilpflanzen mit breitem Wirkspektrum. Er wirkt antibakteriell, antiviral, antimykotisch (z.B. gegen Hautpilz und Nagelpilz), entzündungshemmend, galletreibend, durchblutungsfördernd, blähungswidrig, harntreibend, pflegend und beruhigend. „Lavendel (Lavendula officinalis)“ weiterlesen

Gesunder Darm – stabile Psyche

Darm und Psyche

Ihr Darm kann mehr als die lebenswichtigen Bestandteile aus der Nahrung zu filtern, nicht umsonst wird er auch als zweites Gehirn bezeichnet und beeinflusst maßgeblich unsere Emotionen. Der Darm ist von mehr als 100 Millionen Nervenzellen umhüllt und verfügt so über mehr Nervenzellen als unser peripheres Nervensystem, welches Informationen vom Gehirn an unsere Körperzellen sendet. Das enterale Nervensystem zieht sich als durchgehendes Netzwerk vom Mund bis zum Anus. Es analysiert die Nahrung auf Nährstoffzusammensetzung, den Salz- und den Wassergehalt und entscheidet, was absorbiert oder ausgeschieden wird. Die im enteralen Nervensystem angesiedelten Neuronen und Glia-Zellen regulieren die Peristaltik des Darms, den Blutfluss und haben einen großen Einfluss auf unser Immunsystem.

 

„Gesunder Darm – stabile Psyche“ weiterlesen

Heilpflanze Holunder

Die gesunde und vielseitige Heilpflanze Holunder

Der schwarze Holunder (Sambucus nigra) begleitet den Menschen schon Jahrtausende lang. Im Volksmund wird er auch „Holler“ genannt und ist ein uralter Haus- und Schutzbaum. Auch ich habe das Glück, einem wirklich alten Exemplar in meinem Garten Heimat bieten zu dürfen. Ganz besonders schätze ich seine Beeren, da Holundergelee mein absoluter Lieblingsgelee ist.

 

Gerade erfüllt der schwere Duft seiner Blüten den Garten und bei offenem Fenster meine Wohnräume. Insekten besuchen ihn sehr gerne und es summt und brummt während der Blütezeit unaufhörlich in und um ihn herum. Ein wunderbares entspannendes Naturkonzert. „Heilpflanze Holunder“ weiterlesen