Frauenkörper – Frauenkonflikte

Frauenkörper

Sich im eigenen Körper wohlfühlen

Frauenkörper – Die Lüge

Frauenkörper werden kommentiert. Jede von uns hat die Sprüche, wie „Jede Frau ist doch schön“, „Wahre Schönheit liegt im Inneren“  schon gehört. Dennoch ist die Realität eine andere. Denn die meisten Frauen leiden unter ihrem Gefühl, nicht gut genug, nicht schön genug, nicht schlank genug, nicht jung genug …. zu sein. Das beginnt schon sehr früh in unserem weiblichen Leben.

Der Beitrag enthält Affiliate Links & Produktempfehlung.

Wenn jemand denkt, dass solche Sprüche nötig sind, sagt er uns genau das Gegenteil damit. Denn wirir werden mit einem eingebauten Lügendetektor geboren, niemand kann uns etwas vormachen!

Frauenkörper – Die Konditionierung

Also als Kind fand ich alles vollkommen an mir, bis zu dem Moment, in dem meine Mutter sich für mich schämte.

So kannst Du doch nicht rumlaufen, nimm Dir ein Beispiel an Deiner Schwester, die sieht immer so hübsch aus. Abgesehen davon, dass es verletzt, trainiert es den Konkurrenzkampf, den wir unter Frauen so häufig sehen.

Mit Deinen abstehenden Ohren kannst Du aber keine kurzen Haare tragen.

Du musst etwas weniger essen, sonst wirst Du doch irgendwann fett.

Sei nicht so wild, das ist extrem unweiblich.

Allerdings sind das nur einige der verletzenden Aussagen, die uns von einem vollkommenen zu einem defekten zu optimierenden Wesen herabwürdigen.

Vor allem legen sie uns in Fesseln, denn wer sich ständig mit Äußerlichkeiten auseinandersetzt, der hat keine Kraft für all die Dinge die wichtig sind um sich weiter zu entwickeln.

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne.
Werbung

Frauenkörper – Die Werbung

Extrem schöne Frauen erzählen uns, wie man genauso schön werden kann, oder wo sie Optimierungsbedarf bei sich sehen. Wer setzt hier die Norm?

Schauen wir uns die Designer einmal an. Es handelt sich hauptsächlich um homosexuelle Männer. Schauen wir uns das hier propagierte weibliche Ideal an, extrem dünne, androgyne Frauen.

Den Designern ähnlicher als jeder realen Frau. Nicht besser bei den männlichen Models, extrem dünne unmännliche Männer in Strumpfhosen. Aber ich schweife ab.

Du möchtest keinen Blogartikel und keine Aktion mehr verpassen, dann melde Dich doch zu meinem Newsletter an.

Dünn sein wird mit jung sein gleichgesetzt, was ja irgendwie auch stimmt, wenn man nicht voll entwickelt ist, ist man schlank und nicht kurvig. Doch wir bleiben in dieser Körperphase nicht stecken, egal wie sehr wir uns auch bemühen, unser Körper weiß es besser. Er entwickelt sich zur vollen Blüte.

Beyond Beautiful
Frauenkörper
Werbung

Was richtet das an?

Fast keine Frau ist in ihrem weiblichen Körper mehr zuhause. Wir kümmern uns mehr um unsere Optik als um unsere Frauengesundheit.

Der Diätwahn treibt ungeahnte Blüten. Ich spreche nicht von der Notwendigkeit, sein Gewicht in einem gesunden Bereich zu halten, sondern von den Frauen, die versuchen, den Vorbildern der Werbung nahe zu kommen.

Ein gänzlich zum Scheitern verurteiltes Unterfangen.

Das Ergebnis für Körper und Seele ist niederschmetternd. In meiner Praxis behandle ich häufig solche Essstörungen.

Da konkurrieren Mütter mit ihren Töchtern. Sie tragen hippere Kleider oder dieselben Kleider wie die Töchter. Ein groteskes Bild.

Schönheitseingriffe nehmen täglich zu. Ein Milliarden-Markt.

Was ist das Ergebnis? Frauen, die ihre Energie tagtäglich in einen unsinnigen Kampf verschwenden. Mädchen und Frauen, die Ihren Frauenkörper hassen. Frauen die keine Sinnlichkeit oder Freude empfinden können. Viele verschwendete Frauenleben.

Wechseljahre, mehr als Hitzewallungen
Werbung

10 Antworten auf „Frauenkörper – Frauenkonflikte“

  1. Liebe Annette,

    du sprichst ein wichtiges Thema an, dass leider noch immer viel zu ungehört ist. Ich bin total glücklich, dass ich meinen Körper so mag wie er ist und ich auch keine Probleme damit habe, wenn jemand das anders sieht. Aber mir hat meine Familie auch nie gesagt, dass ich nicht zu wild sein darf und die Haare durfte ich immer tragen, wie ich wollte.
    Schönheit lag schon immer in der Betrachtung einer Kultur, die Schönheitsideale auf der Welt klaffen teilweise echt weit auseinander. Und zu welchem Preis? Du hast es geschrieben: Die Seele der Frauen leidet und sie fühlen sich in sich selber nicht mehr wohl. Es ist so traurig und es ist so wichtig, dass sich etwas ändert.

    Liebe Grüße
    Mo

    1. Liebe Mo,
      ich könnte immer weinen, wenn schon kleine Mädchen mit ihrem Körper unzufrieden sind. Gerade hatte ich eine 12 Jährige, die sich ihren Nabel um operieren lassen will, damit er der “Norm” entspricht.
      Alles Liebe
      Annette

  2. Hi Annette,
    ich kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern als in den Werbungen für Lebensmittel keine dünnen Menschen gezeigt wurden. Warum sich das geändert hat ist mir völlig unverständlich!
    Du schreibst hier aber nur von Übergewicht, ich habe schon immer das gegenteilige Problem und die Kommentare sind nicht besser…
    LG
    Stephan

    1. Hallo Stephan,
      wobei Untergewicht ja von Frauen angestrebt wird. Bei Männern ist das anscheinend anders, oder?
      Alles Liebe
      Annette

  3. Liebe Annette, mir geht das genauso. Mir tun die jungen Mädchen von heute Leid. ich meine, es gab dieses Gemäkel zu unserer Zeit bereits. Aber heutzutage mit den Influencern, Stars und Insta und Co. ist das ja noch um Potenzen schlimmer, dass alles verglichen wird und nichts schön genug ist.
    Du hast da ein wichtiges Thema aufgegriffen!

    1. Liebe Astrid,
      leider setzten die echten Frauen (Mütter, Großmütter, Erzieherinnen, Lehrerinnen, Tanten….) keinen Gegenpunkt. Alle machen mit und lassen sich auf dieses perfide Spiel ein.
      Alles Liebe
      Annette

  4. Liebe Annette,
    welch wichtiges Thema du da in den Fokus stellst.
    Das muss ein schlimmes, erniedrigende Gefühl gewesen sein, als sich deine Mutter für dich schämte. Ich wünsche mir von Herzen, dass ich meinem Kind die Stärke und das Selbstwertgefühl mitgeben kann, sich unabhängig jeglicher Kommentare oder in den Medien präsenter Idealbilder wunderbar und wertvoll zu fühlen.
    Herzliche Grüße
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  5. Es ist aber auch wirklich kein Wunder, denn in den Medien wird soviel Wert auf die vermeintliche “Schönheit” gelegt! Perfekt muss man sein und aussehen, um den Job zu bekommen, den Mann abzukriegen und überhaupt im Leben ein paar Vorteile zu genießen. Du sprichst es ja auch mit den Models an, kein Gramm zu viel, Kurven unerwünscht, kein Wunder, dass so viele Frauen sich “zu dick” fühlen, wenn sie die “perfekten Frauen” ständig in den Zeitschriften und über den Bildschirm flimmern sehen! Ich muss zugeben, ich bin auch so ein Diät-Opfer und versuche mein Gewicht zu halten, zu halten, zu halten! Bloß nicht zunehmen. Aber zumindest weiß ich, dass ich es wirklich für mich tue, weil ich mich aktuell am wohlsten fühle und von mager bin ich zum Glück weit entfernt!

    PS: Das Buch sieht auch interessant aus, da werde ich bestimmt mal reinschnuppern!

    Liebe Grüße
    Jana

  6. Liebe Annette,
    ein sehr wichtiges Thema, über das du schreibst.
    Als fand ich mich nicht wohl in meinem Körper, weil meine Mutter ihre Defizite auf mich übertrug. Später im jungen Erwachsenenalter änderte sich das. Heute bin ich fast zufrieden, hier und da ein paar Kilos zuviel aber es war ein langer Prozess des Findens und akzeptieren. Die Gesellschaft und Werbung signalisiert uns leider eine Traumwelt.

    Liebe Grüße Caro

    1. Liebe Caro,
      so schön, dass Du uns an Deiner positiven Körperwahrnehmungsgeschichte teilst. Unsere Familien konnten ja nur das weiter geben, was sie selber verinnerlicht hatten. Daher dürfen wir uns zurücklehnen und uns freuen, dass wir ein gutes Stück gewachsen sind.
      Alles Liebe
      Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.